Beziehungsberatung und Beziehungstherapie

Liebesbeziehungen sind so vielfältig und individuell wie die Personen selbst, die sie führen. Genauso verschieden können die Herausforderungen sein, denen sich die Liebenden stellen.

Wenn es schwierig wird, diese Herausforderungen innerhalb Ihrer Liebesbeziehung gemeinsam anzugehen, dann kann ein Blick von außen sehr wertvoll und nützlich sein. Unsere Berater*innen bieten Ihnen diese professionelle Außenperspektive und unterstützen Sie dabei, wieder näher zusammen zu finden. Unabhängig von Gender, sexueller Orientierung oder Form der Beziehung geben wir Ihnen einen sicheren und geschützten Raum, um sich füreinander Zeit zu nehmen, offen zu sprechen, Gefühle zuzulassen und Verständnis für die Perspektive des*r Anderen zu befördern. Unsere Berater*innen begleiten Ihre Kommunikation und fokussieren, dass alle Beteiligten gehört werden.

Eine Liebesbeziehung, in der einander ausgewichen wird oder sich Konflikte häufen, können als belastend erlebt werden. Gerade, wenn mehrere Personen gemeinsam einen Weg finden möchten, die Liebesbeziehung(en) zu organisieren, kann es aufgrund unterschiedlicher individueller Bedürfnisse zu Hindernissen kommen. Aber auch für die Pflege der funktionierenden Beziehung kann es wertvoll sein, eine Beziehungsberatung in Anspruch zu nehmen.

Wie diese bei uns abläuft, erläutern wir Ihnen gerne hier:

Melden Sie sich einfach mit einem Anruf während der telefonischen Sprechzeiten oder mit einer Email an. Falls Sie uns oder unsere Sekretärin Frau Nieschalk nicht erreichen, hinterlassen Sie bitte Ihre Rufnummer auf dem Anrufberantworter. Wir melden uns umgehend bei Ihnen um einen Termin für ein Erstgespräch zu vereinbaren. Dieser Termin dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Außerdem können wir danach einschätzen, ob eine Paarberatung in Ihrem Fall der angemessene Lösungsansatz ist.

  • Erstgespräch: 105 Euro für ca. 90 min
  • Folgegespräch: 135 Euro für ca. 90 min
  • Erstgespräch: Co-Beratung (mit 2 Berater*innen): 200 Euro für ca. 90 min
  • Folgegespräch: Co-Beratung (mit 2 Berater*innen): 240 Euro für ca. 90 min

Häufig haben die Menschen, die zu uns kommen, schon einige Male versucht, ihre Konflikte selbst zu bewältigen, allerdings ohne Erfolg. Erfahrungsgemäß führt dies bei den Beteiligten zu Unverständnis, Ärger und Enttäuschung. Beim Erstgespräch werden daher die Emotionen nochmals hochkochen. Aus unseren Erfahrungen hat sich eine zeitliche Begrenzung der Beratungszeit von ungefähr 75 bis maximal 90 Minuten als sinnvoll erwiesen. Im Erstgespräch muss noch nicht der gesamte Verlauf der Beziehung geschildert werden. Von Bedeutung ist allerdings, dass die Beteiligten die Gelegenheit und die Zeit erhalten, ihre Sichtweise zu schildern. Die Details und die relevanten Punkte für den Konflikt in der Beziehung besprechen wir in späteren Sitzungen. Wann diese Termine stattfinden, legen wir gemeinsam nach dem Erstgespräch fest. Mit dem Erstgespräch gehen Sie den ersten Schritt auf dem Weg zur Lösung Ihres Problems an. Am Ende nehmen Sie  die Motivation für eine Veränderung mit nach Hause.

Mit der Beratung bei uns verfolgen Sie ein ganz bestimmtes Ziel. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, arbeiten wir gemeinsam an allen Themen, die dabei helfen, die Ursachen der Probleme zu ermitteln und Ihrem Ziel näher zu kommen. Im Anschluss prüfen wir gemeinsam, wie weit Sie die Beratung an das Ziel geführt hat. Erfahrungsgemäß ist die gemeinsame Vergangenheit dann aufgearbeitet und Störungen der gemeinsamen Kommunikation beseitigt.
Es gibt von uns keine Vorgaben, Sie bestimmen selbst über den Verlauf ihres Beratungsprozesses. Selbstverständlich stellen wir Ihnen gern unsere Erfahrungen und Empfehlungen zu Häufigkeit und Abständen der Gespräche zur Verfügung.
Die ersten Gespräche können in kurzen Zeitabständen stattfinden. Ein Gespräch pro Woche hat sich hierbei als sinnvoll erwiesen, um sich zwischen den einzelnen Beratungen nicht zu weit vom Konflikt zu entfernen. Die späteren Beratungen erfolgen in längeren Intervallen. Das gibt Ihnen die Chance, die im Beratungsverlauf erlernten Veränderungen zwischen den Terminen auszuprobieren.

Zum Ende der Beratungen sind Sie sich Ihrer Gefühle bewusst. Sie können jetzt gut die Entscheidung über den weiteren Verlauf Ihrer Liebesbeziehung treffen und wissen, ob Ihre gemeinsame Liebe noch über genügend Kraft verfügt. Falls sich während der Beratung neue Fragen ergeben oder solche zum Ende noch offen sind, können diese in weitergehenden Sitzungen gelöst werden.

Oftmals werden wir nach der Kostenübernahme für die Beziehungsberatung und Beziehungstherapie durch die Krankenkassen gefragt. Die Kassen übernehmen diese Kosten nicht. Eine Bezuschussung ist nur für psychotherapeutische Einzelbehandlungen vorgesehen, für die zunächst ein Antrag gestellt und genehmigt werden muss.

Die Schuld an dem Beziehungskonflikt wird gerne dem oder der anderen in die Schuhe geschoben. Hierzu ist anzumerken, dass in einer Liebesbeziehung immer alle beteiligten Menschen Verantwortung tragen, egal ob an ihrem Gelingen oder Scheitern. Wir sehen weder Sie noch Ihre Beziehungspersonen als kranke, unnormale Menschen an, die einer Behandlung bedürften. Auch Ihre Beziehung ist nicht kaputt. Viele Dinge sehen von außen betrachtet anders und oftmals klarer aus als aus nächster Nähe. Sehen Sie uns als jemanden an, der Ihre Liebesbeziehung betrachtet und Ihnen dabei hilft, zu einer anderen Sichtwiese zu gelangen. Manchmal wird dies auch unbequeme Fragen zur Folge haben und die Akzeptanz unbequemer Wahrheiten erfordern. Unsere Praxis ist für Sie aber ein neutraler Bereich, der Ihnen Sicherheit und die Möglichkeit gibt, sich neu zu erfahren. Hierbei ist Diskretion selbstverständlich. Nichts, was in unseren Räumen vor sich geht und besprochen wird, dringt nach außen. Mit Ausnahme der Dinge und Fertigkeiten, die Sie hier lernen und selbst mitnehmen wollen.

Warten Sie nicht zu lange damit, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es sind nicht immer nur die großen bewegenden Probleme, die eine Liebesbeziehung an den Rand des Scheiterns bringen können. Häufig sind es gerade kleine alltägliche Situationen, die zu Missverständnissen, Streitigkeiten und schließlich zum Konflikt führen. Dies zu erkennen und einen Ausweg zu finden, fällt den meisten schwer. Aber wie auch immer der Ursprung des Konfliktes geartet sein mag, Sie können sicher sein, dass wir ihn ernst nehmen. Auch schambehaftete Themen wie sexuelle Schwierigkeiten oder Fremdgehen sind für uns Inhalte, mit denen wir häufig zu tun haben. Unser Ziel liegt darin, Sie zu unterstützen und Ihnen Hilfe anzubieten. Eine Bewertung nehmen wir nicht vor.