Qualifikationen, Entwicklung und Mitgliedschaften – Theresa Langlotz

Zu meinen Schwerpunkten im calaidoskop gehören neben den Einzelberatungen vor allem die Paar- und Sexualberatung. Als Beraterin und Therapeutin ist es für mich wichtig einen Raum zu schaffen, in dem sich Menschen wohl fühlen und ohne Angst vor Bewertung öffnen können. Jedes Thema und jede Emotion darf einen Platz haben.

Neben der Beratungstätigkeit bin ich als Supervisorin in verschiedenen Einrichtungen unterwegs, begleite Teams zu individuellen Zielen, unterstütze Reflexions- und Teamentwicklungsprozesse. Drüber hinaus biete ich Leitungscoaching an.

Bevor ich im calaidoskop tätig wurde, habe ich einige Jahre im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe gearbeitet.

Als Mutter eines kleinen Kindes lerne ich täglich auch privat dazu. Der kleine Mensch lässt mich lachen, staunen und verzweifeln. Er zeigt mir die Welt aus seiner Perspektive, bringt mich zum Innehalten und zum Nachdenken, zum Hinterfragen und vor allem zur Kreativität.

Eine systemische Beratung bedeutet für mich die qualifizierte Begleitung von Menschen in herausfordernden Zeiten, durch eine wertschätzende Begegnung und gemeinsame Entdeckungsreisen zu vorhandenen Stärken, neuen Perspektiven und individuellen Lösungen.

  • Systemische Therapeutin (SG), Systemisches Institut Mittelsachsen, Döbeln
  • Psychologin (M.Sc.), Schwerpunkt Familienpsychologie, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

  • ab Oktober 2020 – Systemische Therapeutin und Psychologin im calaidoskop Institut und Praxis für systemische Beratung, Supervision und Bildung
  • 05/2019 – 09/2020 – psychologische Beraterin (Kinder-, Jugend- und Familienberatungsstelle Auryn, wege e.V. Leipzig)
  • 07/2016 – 08/2017 und 12/2018 – 04/2019 – psychologische Beraterin  (Erziehungs- und Familienberatungsstelle, DRK Köthen e.V.)

  • Systemische Gesellschaft e.V.