Familienberatung

Mit Kindern zu leben, ist spannend und herausfordernd, mitunter jedoch auch anstrengend und schwierig. Mit Eltern zu leben ebenso.

Vergleichbar dem Muster im Kaleidoskop hat in einer Familie jedes Mitglied seinen Platz. Doch wie beim Drehen des Kaleidoskops die einzelnen Glasstücke einen neuen Platz einnehmen, wechseln Familienmitglieder ihre Rollen, wenn sie sich weiter entwickeln. Weder Kinder noch Eltern können stets in derselben Position verharren, alle Erwartungen der Anderen erfüllen.

Im Verlauf einer Familienberatung im calaidoskop wird jedes Familienmitglied dabei unterstützt, sich zu behaupten. Alle Beteiligten werden ermuntert, auch einmal in die Rolle eines Anderen zu schlüpfen. Bei der gemeinsamen Suche nach Lösungen werden oft auch Personen miteinbezogen, die prägend für ihre Familie sind (wie Großeltern, Freunde oder Lehrer).

Sie möchten mehr über Familienberatung, systemische Beratung, Elternberatung oder Erziehungsberatung erfahren?

Die Auflösung einer bestehenden oder die Bildung einer neuen Familie verläuft nicht konfliktfrei. Die Situation ist für alle Beteiligten neu und jeder muss sich erst mit den neuen Verhältnissen anfreunden. Das kann zu Schwierigkeiten und Problemen führen. Wenn bei Ihnen oder Ihrem Kind hieraus Änderungen des Verhaltens erwachsen, dann sind Sie vielleicht auf der Suche nach einer Stelle, die Ihnen Unterstützung anbietet. Wenn diese Suche Sie zu unserer Praxis geführt hat, dann erklären wir Ihnen hier, wie eine Familienberatung bei uns abläuft:

Anmeldung

Melden Sie sich einfach mit einem Anruf während der telefonischen Sprechzeiten oder mit einer Email an. Falls Sie uns oder unsere Kollegin im Sekretariat Frau Nieschalk nicht erreichen, hinterlassen Sie bitte Ihre Rufnummer auf dem Anrufberantworter. Wir melden uns umgehend bei Ihnen um einen Termin für ein Erstgespräch zu vereinbaren. Dieser Termin dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dazu abzuschätzen, ob der Weg der Beratung der richtige für Ihr Problem ist.

Kosten

  • Erstgespräch: 90 Euro für ca. 90 min
  • Folgegespräch: 120 Euro für ca. 90 min
  • Erstgespräch: Co-Beratung (mit 2 BeraterInnen): 120 Euro für ca. 90 min
  • Folgegespräch: Co-Beratung (mit 2 BeraterInnen): 180 Euro für ca. 90 min

Das erste Gespräch

Eltern machen sich oft große Sorgen wegen ihrer Kinder. Versuche, familiäre Konflikte zu bewältigen und Erziehungsprobleme zu lösen, finden permanent statt. Wenn diese nicht erfolgreich sind, haben Eltern oftmals die Empfindung, Versager zu sein und es stellen sich Enttäuschung und Verunsicherung ein. Die Erstgespräche verlaufen daher oft sehr emotional, weshalb ihre Dauer von vorneherein begrenzt wird. Auch wenn nicht beide Elternteile an den Sinn einer Familienberatung glauben, ist es günstig, wenn beide daran teilnehmen. Im Erstgespräch müssen Sie noch nicht die ganze Geschichte Ihres Problems schildern. Am Ende des Gespräches, das den ersten Schritt zur Lösung Ihres Problems bildet, legen wir gemeinsam die nächsten Termine fest.

Der Beratungsverlauf

Mit der Beratung bei uns verfolgen Sie ein ganz bestimmtes Ziel. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, arbeiten wir gemeinsam an allen Themen, die dabei helfen, die Ursachen der Probleme zu ermitteln und Ihrem Ziel näher zu kommen. Dabei bespreche ich mit Ihnen, ob auch die Kinder direkt in die Beratung involviert werden sollten. Hierzu können Einzelgespräche oder auch Gespräche mit Ihnen und dem Kind/den Kindern erforderlich sein. Zu Anfang finden die Gespräche einmal pro Woche statt, wodurch eine intensive Auseinandersetzung mit der Problemstellung gewährleistet ist. Die weiteren Termine erfolgen in einem größeren zeitlichen Abstand. Hierdurch haben Sie die Möglichkeit, zwischen den Terminen neue Verhaltensweisen in der Familie auszuprobieren.

Familientherapie oder Familienberatung?

Eine Anmerkung zur Familientherapie. Wir werden oft gefragt, ob die Krankenkasse die Kosten für eine Familientherapie trägt. Zur Zeit gibt es erste Gespräche mit den Krankenkassen, Familientherapie als Richtlinienverfahren anerkennen zu lassen, dies ist aber noch ein weiter Weg. Zur Zeit werden die Kosten nur für eine Psychotherapie für einzelne Personen durch die Krankenkasse getragen.

Nach unserer Erfahrung sind es aber keine einzelnen Familienmitglieder, die eine Behandlung benötigen. Vielmehr braucht die gesamte Familie Unterstützung. Die Eltern, benötigen Unterstützung für die Erziehungsaufgaben und Ihre Kinder benötigen eine Förderung bei ihrer Entwicklung.

Abschließend empfehlen wir Ihnen, nicht zu lange zu warten, bevor Sie Hilfe von außen annehmen. Im gegenseitigen Miteinander sind es nicht immer die großen Probleme, die zu familiären Konflikten führen. Oft sind es die kleinen alltäglichen Dinge, aus denen Unverständnis und Streitigkeiten resultieren. Bei den ersten Beratungsgesprächen stehen dann Ihre unterschiedlichen Sichtweisen auf das Problem im Vordergrund.