Teamsupervision

Im besten Falle funktioniert ein Team als Ensemble, in dem sich der Einzelne entwickeln und seine Stärken einbringen kann, in dem sich die Mitglieder ergänzen, sich gegenseitig unterstützen und um der Sache willen zusammen arbeiten.

In der systemischen Teamsupervision geht es um Sie als Team. Wir klären Ihre Teamstrukturen und entwickeln diese je nach Auftrag weiter. Es können Arbeitszusammenhänge betrachtet und die Zusammenarbeit optimiert werden. Teamkonflikte werden durch „Blicke von außen“ konstruktiv und kreativ bearbeitet.

Als Berater oder Beraterin von calaidoskop arbeiten wir mit einem breiten Methodenrepertoire an Ihrem Auftrag. Neben sprachlichen Elementen nutzen wir kreative Mittel, die die Dinge häufig leichter und schneller “auf den Punkt” bringen. Zu unseren wichtigsten Supervisionsmethoden gehören Hypothesenbildung, Auftrags- und Kontextklärung, zirkuläre, ressourcen- und lösungsorientierte Fragen, Systemkommentare, Reframing, die Arbeit mit Skulpturen – sowohl mit Personen als auch mit Gegenständen -, Organigramme, Genogramme und Lagepläne, Nutzen von Zeitlinien sowie von Nähe und Distanzen, Abbau von Barrieren, Einsatz von Ritualen, Geschichten und Metaphern.

Weitere Informationen zur Teamsupervision