Qualifikationen, Entwicklung und Mitgliedschaften – Dr. Kerstin Mayer-Carius

Geboren und aufgewachsenen in einer kleinen behüteten brandenburgischen Stadt, habe ich nach meiner schulischen Ausbildung endlich meine Flügel ausgebreitet und die Welt bereist. Meine lange akademischen Laufbahn hat dies sehr begünstigt und begrüßt und ich konnte auf diese Weise privat und beruflich unterschiedlichste Lebensweisen und Menschen kennenlernen. Als ich 2016 meinen Mann kennenlernte, behielt ich all dies im Herzen und beschloss nun eine Familie zu gründen. Als Mutter von zwei Söhnen kam auch eine berufliche Neuorientierung und ich begann im März 2019 meine Weiterbildung zur systemischen Beraterin. Gleich im ersten Seminar habe ich mich gefragt, warum ich das nicht schon viel früher gemacht habe. Ich war wohl in Herz und Denken schon immer Systemikerin und freue mich, nun endlich das Handwerkszeug und die richtige Aufgabe gefunden zu haben. Seit Juni 2019 berate ich Einzelpersonen und Paare in selbstständiger Tätigkeit und freue mich auf diese Weise in unterschiedliche Lebensläufe reisen zu dürfen und den Menschen ein Wegweiser sein zu können.

Qualifikation – Dr. Kerstin Mayer-Carius

  • Systemische Beraterin (i.A. am Abis in Leipzig)
  • Promotion (Dr. rer. nat.) in Psychologie zum Thema Neurofeedback bei Erwachsenen mit ADHS (Universität Tübingen)
  • Zertifizierte Neurofeedback-Therapeutin
  • Zertifikat für Hochschuldidaktik
  • Teaching English as a Foreign Language International Certificate
  • M. Sc. Psychologin (Ruhr-Universität Bochum)

Berufliche Entwickung – Dr. Kerstin Mayer-Carius

  • seit 09/2020 – Freiberufliche Psychologin im calaidoskop Institut und Praxis für systemische Beratung, Supervision und Bildung
  • 10/2018 – 09/2020 – Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Sportwisschenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
  • 07/2015-08/2018 – Leiterin der Ausbildungsabteilung bei der NeuroCare Group, München
  • seit 09/2010 – Freie Dozentinnentätigkeit im Bereich Neurofeedback und ADHS
  • 10/2009-06/2015 – Doktorandin, Dozentin und Postdoc an der Universität Tübingen im Institut für medizinische Psychologie